Doppelvilla Atelierprojekt in H-Form mit zwei ungleich grossen Wohnhäusern

Doppelvilla

Atelierprojekt in H-Form mit zwei ungleich grossen Wohnhäusern

Projektdaten

Grundstück:3.228 qm
Wohnfläche nach DIN:476 qm
Grundfläche EG u. DG:486 qm
Pfettendachstuhl:22°
Umbauter Raum:2.349 cbm

DViH_Drilling_LR

Unsere Bauherren sind ein deutscher Medienmanager mit seiner Frau und ein mit diesen befreundeter Dienstleistungsunternehmer. Gefordert wurden dementsprechend zwei möglichst unabhängig voneinander funktionierende Wohnhäuser jeweils mit einer Doppelgarage und eigenen geschützten Gartenbereichen.

Das Anliegen, eine möglichst gute und eben auch sehr hohe Nutzung dieses teuer erworbenen Grundstücks zu erreichen, stellte im Genehmigungsverfahren eine wirkliche Herausforderung dar. Nach schwierigen Auseinandersetzungen mit Behörden und Nachbarn wurde schließlich die Genehmigung erreicht.
Die entwurfliche Lösung der Aufgabe bestand in der Planung eines zweigeschossigen H-förmigen Gebäudes. Die Längsflügel wurden so zueinander versetzt, dass der Baukörper insgesamt eine dynamische Ausrichtung nach Südwesten in Richtung der nahe liegenden Seenlandschaft erhält. Die Erschließung erfolgt über eine private Stichstraße, die in einen gemeinsamen Brunnenhof mit zwei Doppelgaragen mündet. Die beiden Häuser erreicht man von dort jeweils über kleine, private Eingangshöfe wie auch über die Garagen.

Die Grundrisse beider Häuser wurden 3-geschossig geplant. Sie sind nach den Vorgaben unserer Bauherren ausdrücklich sehr unkonventionell gestaltet. Das größere Haus im Nordflügel und Querbau verfügt über zwei großzügige Lufträume zwischen EG und 1. OG. Im OG sind diese in Form von Galerien mit Arbeitsplätzen und einer Bibliothek kombiniert. Die beiden großen Schlafbereiche im Osten und Westen verfügen über eigene interne Bäder. Im EG des Querbaus befindet sich die Wohnküche mit zentralem Küchenblock und großem Esstisch. Davor schließt sich im Westen in Form einer Loggia die gedeckte Außenterrasse, im Osten ein Atrium mit Brunnenanlage an. Im OG befindet sich die Bibliothek mit einer im Westen vorgelagerten Terrasse.
Das kleinere Haus im Südflügel weist eine Besonderheit auf. Die Küche mit Wohn- und Essbereich liegt im 1.OG. Sie wurde dort insgesamt als einheitlicher Raum mit einem großen, offenen Luftraum zum EG geplant. Der Grund für diesen Entwurfsansatz liegt in dem weiten See- und Landschaftsblick, der von diesem Geschoss aus zu erleben ist. Im EG befinden sich dementsprechend die Schlafräume und eine zum 1.OG offene zentrale Eingangshalle.
Beide Häuser verfügen im Hanggeschoss über einen Wellnessraum mit davor liegenden geschützten Gartenhöfen.

Bei vielen Bauten unseres Unternehmens freuen wir uns über den gestalterischen Anspruch unserer Bauherren. Bei diesem Projekt gilt dies in besonderer Weise. Vor allem der energisch vorgetragene stilistische Anspruch unserer Bauherrin hat zur Qualität dieses Projektes reichlich beigetragen und einen gemeinsamen Erfolg ermöglicht.

Grundrisse

Galerie

Garten